Eifersucht: Entstehung, Test, Tipps und Hilfe

Eifersucht
Eifersucht kann Beziehungen stark belasten

In diesem Artikel erfährst du, woher Eifersucht kommt, wie sie entsteht und welche Auswirkung sie auf Beziehungen hat. Du kannst einen Eifersucht Test machen und bekommst Tipps, was du gegen Eifersucht unternehmen kannst. 

Eifersucht Definition

Was ist Eifersucht?

Eifersucht ist die Angst, die Liebe und Zuneigung des Partners oder anderer wichtiger Bezugspersonen zu verlieren. Eifersucht tritt in Situationen auf, in denen die Liebe des Partners subjektiv in Gefahr erscheint. Eifersucht ist eine Mischung aus negativen Gefühlen wie Verlustangst, Selbstzweifel und Wut sowie daraus folgenden Handlungen wie Verdächtigungen, Kontrolle und Unterstellungen.

Was bedeutet das Wort Eifersucht?

Der Begriff Eifersucht geht auf die alt-mittelhochdeutschen Worte "eifrær", was so viel wie "Liebeswut" oder auch "Liebeszorn" bedeutet und "suht", was "Krankheit" bedeutet, zurück. Eifersucht lässt sich somit ursprünglich als "krankhafte Liebeswut" oder "krankhafter Liebeszorn" bezeichnen. Die Bedeutung des Wortes Eifer für sehr starke Bemühungen bildete sich erst später.

Gehören Eifersucht und Liebe nicht zusammen?

Eifersucht gehört zur Liebe
©AntonioGuillem/Fotolia

Ein Stück weit ja. Wo Liebe ist, ist auch fast immer etwas Eifersucht. Wir Menschen haben eine Veranlagung für eifersüchtiges Verhalten, wenn die Liebe unseres Partners oder anderer wichtiger Menschen in Gefahr scheint.

Dies hat evolutionäre Gründe. Lange Zeit waren soziale Bindungen, vor allem zu unserem Partner, für uns überlebensnotwendig. Tritt ein potentieller Konkurrent auf den Plan, alarmiert uns unsere Eifersucht, etwas für den Erhalt unserer Beziehung zu tun.

Bereits Kleinkinder oder auch Tiere zeigen eifersüchtiges Verhalten, wenn ein Dritter um die Liebe und Zuneigung einer wichtigen Bezugsperson buhlt.

Eifersucht ist nicht gleich Eifersucht

Eifersucht kommt in verschiedenen Ausprägungen vor. Hauptsächlich lassen sich zwei Formen unterscheiden:

1. Gelegentliche, leichte Eifersucht

Die gelegentliche und leichte Eifersucht hat meist einen handfesten, konkreten Anlass: Eine attraktive Frau versucht den eigenen Partner immer wieder zu verführen, die Partnerin schwärmt oft von dem tollen, neuen Kollegen oder der eigene Partner hat unter Alkoholeinfluss auf der letzten Party zu heftig mit der hübschen Blonden geflirtet.

Bei derartigen Anlässen wird fast Jeder eifersüchtig. Diese Eifersucht- Form ist eher normal und stellt in der Regel kein Problem dar. Die Eifersucht verfliegt, wenn es keinen Anlass mehr gibt.

2. Krankhafte Eifersucht

Menschen, die unter krankhafter Eifersucht leiden, brauchen hingegen keine real bedrohliche Situation. Es genügt schon, wenn der Partner nicht in der Nähe ist,  sich etwas verspätet, telefoniert oder Andere auch nur ansieht.

Diese ausgeprägte Form der Eifersucht ist in Beziehungen problematisch, denn dem Partner wird ständig misstraut. Krankhaft Eifersüchtige glauben ihrem Partner nicht, dass dieser sie liebt und ihnen treu ist. Hier findest du mehr Infos zu krankhafter Eifersucht.

Mach den Eifersucht Test: Wie eifersüchtig bist du?

Dieser Eifersucht Test zeigt dir, ob und wie stark du eifersüchtig bist. Kreuze bitte ehrlich an, was auf dich zutrifft:

Aussage Trifft zu
.

Auswertung des Eifersucht Test:

  1. Keine Aussage trifft zu: Du bist völlig frei von Eifersucht.
  2. 1 bis 3 Aussagen treffen zu: Deine Eifersucht liegt noch im normalen Rahmen.
  3. Mehr als 3 Aussagen treffen zu: Du leidest sehr wahrscheinlich unter ausgeprägter krankhafter Eifersucht.

Woher kommt stark ausgeprägte Eifersucht?

Die Ursachen für Eifersucht sind ein geringes Selbstwertgefühl und Verlustangst
(©detailblick-foto/fotolia)

Ein Mensch, der unter ausgeprägter Eifersucht leidet, hat in seiner Vergangenheit aufgrund negativer sozialer Erfahrungen  ein geringes Selbstwertgefühl und / oder Verlustangst entwickelt. Er hält sich selbst für wenig liebenswert und relativ wertlos.

Aufgrund seines negativen Selbstbildes kann der Eifersüchtige nicht glauben, dass er für Andere liebenswert und wertvoll ist. Subjektiv schneidet er/sie im Vergleich mit anderen Personen immer schlechter ab und fühlt sich minderwertig.  Die Folge ist ein mangelndes Vertrauen und ständiges Misstrauen gegenüber dem Partner.

Hier findest du ausführliche Infos zu den Ursachen von Eifersucht

Die Psychologie der Eifersucht

Wie entsteht Eifersucht? Eifersucht entsteht, weil wir uns in einer bestimmten Situation eifersüchtige Gedanken machen! Unseren eifersüchtigen Gedanken folgen Eifersuchtsgefühle. Gefühle haben wir nicht einfach so, sie entstehen durch unsere Gedanken. Aufgrund unserer eifersüchtigen Gefühle erfolgen eifersüchtige Reaktionen.

Die vier zusammenhängenden Entstehungsschritte der Eifersucht:

  1. Situation: Der Partner ist nicht da. Der Partner redet mit einer anderen Frau oder einem anderen Mann. Der Partner kommt zu spät. Der Partner telefoniert mit irgendjemandem. Der Partner sieht einer anderen Frau / einem anderen Mann hinterher.
  2. Gedanken: Bestimmt hat er was mit der Kollegin! Er liebt mich nicht! Er wird mich sicherlich verlassen. Sie findet diesen Typen bestimmt besser als mich. Mit dem kann ich gar nicht mithalten! Der zieht sie mit seinen Blicken ja fast aus.
  3. Gefühle: Misstrauen gegenüber dem Partner. Angst, verlassen oder betrogen zu werden. Angst, nicht gut genug zu sein. Selbstzweifel. Neid auf Eigenschaften vermeintlicher Rivalen. Wut gegenüber dem Partner oder Dritten. Sich vernachlässigt fühlen.
  4. Reaktion: Verdächtigungen, Unterstellungen, kontrollieren, hinterher spionieren, Streitereien.

Menschen mit einem gesunden Selbstwertgefühl würden die Situation(1) dagegen nicht mit eifersüchtigen Gedanken(2) beurteilen. Sie halten sich selber für liebenswert und wertvoll und sind sich deshalb sicher, dass sie von ihrem Partner geliebt werden und dieser ihnen treu ist.

Menschen mit einem geringen Selbstwertgefühl brauchen dagegen permanent die Bestätigung der Liebe durch ihren Partner. Sie können sich meist nicht selber genug lieben und annehmen. Der Partner soll dieses Defizit ausgleichen, was jedoch unmöglich ist.

Was kann ich gegen meine Eifersucht tun?

Therapie und Selbsthilfe hilft gegen Eifersucht
©WavebreakMediaMicro/Fotolia

Die gute Nachricht ist: Auch ausgeprägte Eifersucht ist heilbar. Du musst dich nicht mit deiner Eifersucht abfinden.

Der erste Schritt ist, dass du die Schuld für deine Eifersucht nicht (mehr) bei deinem Partner oder anderen Menschen suchst. Zwar kannst du nichts für deine Eifersucht, aber du musst dennoch zuerst die Verantwortung dafür übernehmen. Das fällt vielen Eifersüchtigen sehr schwer, ist aber unumgänglich, wenn du deine Eifersucht heilen willst.

Um deine Eifersucht zu besiegen, musst du im zweiten Schritt die Ursachen beseitigen! Das bedeutet, dass du ein starkes und realistisches Selbstwertgefühl entwickeln und deine Verlustangst auflösen musst.

Um dieses Ziel zu erreichen, wirst du Hilfe benötigen. Folgende Möglichkeiten kommen in Frage:

  1. Du kannst eine Eifersucht Therapie durchführen. Eine Therapie ist jedoch recht langwierig und unter Umständen musst du mit langen Wartezeiten für einen Therapeuten rechnen.
  2. Du kannst ein Eifersucht und Verlustangst Coaching von zu Hause aus durchführen. Eifersucht Coaching ist eine sehr effektive und kostengünstige Methode, um sich von Eifersucht zu befreien.
  3. Du kannst mit einer geeigneten Selbsthilfe Methode deine Eifersucht überwinden. Für die Eifersucht Selbsthilfe benötigst du Geduld und Disziplin.

Welche Folgen hat Eifersucht für Beziehungen?

Eifersucht führt zu Streit, Konflikten und Trennung
©westfotos.de/Fotolia

Eine kleine Eifersüchtelei aus begründetem Anlass schadet sicherlich keiner Beziehung. Ganz im Gegenteil, Unser Partner spürt dadurch, dass er uns wichtig ist und versteht unser Verhalten vielleicht auch als Liebesbeweis.

Unbegründete und krankhafte Eifersucht wirkt in Beziehungen jedoch zerstörerisch. Sie ist Gift für die Liebe!  Unser Partner ist permanentem Misstrauen, Unterstellungen und Kontrollen ausgesetzt. Dies ist für ihn/sie sehr belastend.

Unser Partner spürt natürlich, dass wir ihm nicht vertrauen. Somit wird er/sie mehr und mehr die Beziehung in Frage stellen, da die Basis (gegenseitiges Vertrauen) fehlt. Zudem fühlt sich unser Partner häufig eingeengt und kontrolliert, was meist zu Konflikten und Streit führt.

Beziehungen, in denen ein Partner unter ausgeprägter Eifersucht leidet, scheitern in der Regel. Es ist deshalb ratsam, lieber früher als später mit Hilfe einer geeigneten Methode unsere Eifersucht zu bekämpfen und zu überwinden.

Der Umgang mit Eifersucht

Wie soll ein Paar nun mit der Eifersucht eines Partners umgehen? Wichtig ist vor allem Offenheit und die Bereitschaft, das Problem lösen zu wollen.

Der Umgang mit Eifersucht als Eifersüchtiger

Eifersüchtige sollten auf ihren Partner zugehen
©zinkevych/Fotolia

Als stark eifersüchtiger Mensch solltest du dir zuerst eingestehen, dass die Gründe für deine Eifersucht bei dir liegen und nicht bei deinem Partner. Wahrscheinlich plagen dich nach jedem Eifersucht- Anfall Schuldgefühle, denn du weist insgeheim, wie absurd dein Verhalten ist.

Wenn dir deine Beziehung am Herzen liegt, solltest du die ehrliche Bereitschaft aufbringen, etwas gegen deine Eifersucht zu unternehmen. Rede mit deinem Partner über dein Selbstwertproblem und die daraus resultierende Eifersucht. Wenn dein Partner merkt, dass du ernsthaft etwas ändern willst, wir dir seine/ihre Unterstützung gewiss sein.

Der Umgang mit Eifersucht als Partner des/der Eifersüchtigen

Partner von Eifersüchtigen sollten das Gespräch suchen
©JackF/Fotolia

Wenn dein Partner gerade eifersüchtig ist, hat es keinen Sinn, ihm/ihr zu erklären, dass seine Eifersucht nur auf Hirngespinsten basiert und in keiner Weise gerechtfertigt ist. In diesem Zustand wird dein Partner zu stark von seinen eifersüchtigen Emotionen gesteuert.

Besser ist es, in einer ruhigen Minute das Gespräch mit deinem Partner zu suchen. Wenn du diesen Artikel aufmerksam gelesen hast, dann weist du, woher die Eifersucht kommt und dass es Möglichkeiten gibt, diese loszuwerden. Du solltest deinen Partner ermutigen, sein Eifersucht- Problem in Angriff zu nehmen und ihm deine Unterstützung zusichern.

Will dein Partner partout nicht über seine Eifersucht und Lösungsmöglichkeiten reden, solltest du ihm/ihr unmissverständlich klar machen, dass du diesen Zustand nicht ewig ertragen kannst und willst.

Sind Eifersucht und Neid dasselbe?

Nein. Eifersucht und Neid haben zwar die selben Ursachen, sind aber verschiedene emotionale Zustände.

Bei Eifersucht haben wir Angst vor dem Verlust der Liebe und Zuneigung unseres Partners. Bei Neid verlangen wir nach etwas, dass wir nicht besitzen. Das können materielle Dinge oder auch Eigenschaften von Menschen sein.

Eifersucht bei Männern

Männer werden bei Eifersucht oft aggressiv
©Antonioguillem/Fotolia

Männer und Frauen sind gleichermaßen und aus den selben Gründen eifersüchtig. Jedoch haben Männer eine stärkere Tendenz, in einem Eifersucht- Anfall aggressiv zu werden. Die Aggression kann sich gegen die eigene Partnerin aber auch gegen Dritte richten.

Experten gehen davon aus, dass jede zweite Beziehungstat aus Eifersucht geschieht. Im schlimmsten Fall enden diese Eifersucht- Taten tödlich. Wir können dies immer wieder in den Schlagzeilen nachlesen.

Bewerte diesen Inhalt
39 Bewertungen | Durchschnitt: 4.2 Sterne

Kommentare

Meine Frau hats nach zehn jahren nicht mehr mit mir ausgehalten. Schuld war mein extrem eifersüchtiges Verhalten sagt sie zumindest. Ich hab überall Gespenster gesehen. Klingelte das Telefon und sie ging ran musste ich wissen wer es war. Ich konnte es kaum ertragen, wenn sie mal alleine irgendwo hin wollte. Entweder ich musste mit oder ich hab so lange Theater aufgeführt, bis sie zu Hause gblieben ist. Heimlich hab ich ihre mails gelesen und ihren Facebook Kontakte kontrolliert. Am liebsten wäre es mir gewesen, sie hätte auch noch ihren Job hingeschmissen und wäre zu Hause geblieben. Zu Hause kann sie ja schlecht jemand anderen kennenlernen. Pff, oh mann, im Nachhinein ist mir das unendlich peinlich. Ich schäme mich für mein Verhalten. Ich hätte mir diese INfos hier wohl besser früher geholt. Jetzt ist mir einiges klar geworden, wie so oft wenn es dann zu spät ist. Dennoch werde ich mein Eifersuchtsproblem jetzt in Angriff nehmen. Vielleicht hab ich ja doch noch eine Chance. Und wenn nicht, tue ich es für meine nächste Beziehung, insofern es überhaupt eine geben wird. Danke jedenfalls für diese super Infos hier.

Bin auch so ein Musterexemplar. Hab mich dazu entschieden, eine Hypnotherapie zu machen. Das wurde mir schon häufiger empholen. Jetzt, nach drei Sitzungen merke ich endlich, wie meine Eifersucht deutlich nachlässt. Das ist so eine Erleichterung, bin froh diesen schritt gegangen zu sein. Ich kann nur jedem empfehlen, der so drunter leidet wie ich.

Mir ist durch den Artikel einiges klar geworden. Auch, dass ich wohl professionelle Hilfe suchen muss denn ich bin so dermaßen eifersüchtig, dass mir bislang alle meine Beziehungen kaputt gegangen sind. Schade, dass es nicht einfach ein Mediakament gegen Eifersucht gibt. Aber das mit der Hypnoterapie klingt zumindest sehr vielversprechend.

Exzellente Page. Bin selber ziemlich eifersüchtig und hab deshalb immer wieder Stress mit meiner freundin. Ich weiss jetzt wo das bei mir herrührt und was ich machen kann. Coole Seite, wirklcich. Vielen Dank dafür!

Neuen Kommentar schreiben